Historie

Der Motor – Sport – Club Sailauf 1960 e.V. wurde am 19. Juli 1960 im damaligen Gasthaus Albin Müller in Untersailauf gegründet. Federführend war der Sailaufer Philipp Schmitt. Die Gründungs-mitglieder waren Motorradfahrer aus Sailauf, welche sich zusammenschlossen um Geländesport zu betreiben. Ein Teil der Sailaufer Motorradfahrer war Mitglied im Goldbacher DKW Club.

Der neue Verein organisierte 1961 das erste Moto – Cross Rennen am Sailaufer Bischling und trat 1961 dem Verband Motor – Sport – Ring 1952 e.V. bei. Es Folgten Moto – Cross Rennen am Sailaufer Bischling, am Dicken Strauch und am Steinbruch, sowie ein Grasbahn Rennen in Gemünden. In dieser Zeit erreichten Sailaufer Gespanne wie Josef Gössl Heinz Schreck / Siegfried Scholz, Manfred Stenger / Herbert Freund, Heinz Gärtner / Friedbert Pfaff, Edgar Beck / Erwin Grod und die Solofahrer wie Reinhold Budion und Erwin Günter die vordersten Plätze in den Verbandsmeisterschaften.

In den Jahren 1968 und 1969 traten ältere Mitglieder vom sportlichen Geschehen zurück und jungen konnten die Lücke im Verein nicht schließen. Es vergingen einige Jahre biswieder ein Sailaufer Fahrer einen Platz unter den ersten Drei belegte.

Von 1974 bis 82 war eine siegreiche Zeit. Die erfolgreichsten Karl – Heinz Wilzbach / Stefan Heidenfelder, Ernst Hartmann / Michael Hartmann, Herbert Grod / Gerd Dörfler, Hartwig Englert / Thilo Baumbach, Volkmar Neuberger / Harald Neuberger sowie Beifahrer Michael Heeg und Günter Staudt dominierten in den Verbandsmeisterschaften. Solofahrer Karl – Heinz Glab, Roland Herzog, Peter Bieber, Friedel Kullmann, Klaus Wehner, Richard Krausert und Ernst Riedl komplettierten das Geschehen.

Anfänge der Freundschaft zwischen dem Motor – Sport – Club Sailauf und dem Motor – Sport – Club Eriswil / Schweiz gehen zurück ins Jahr 1974. Man traf sich in den Sommermonaten ab mitte der 70er Jahre bei internationalen Rennsportveranstaltungen und lud zum Saisonende 1976 die Schweizer Freunde zur Meisterschaftsfeier ins Gasthaus zum Päffche ein. Seit 1976 besuchen sich die Vereine im jährlich abwechselnden Rhythmus. 1984 wurde eine Tanne aus dem Emmental, die „Schweizer Tanne“, in Sailauf am Spessartwanderweg eingepflanzt.

1981 wurde die Auto – Sport Abteilung ins Leben gerufen. Die Mitglieder fuhren Nachtorientierungs – Fahrten, eine Vorstufe zum Rallye – Sport.

1985 ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte. Der Motor - Sport – Club Sailauf veranstaltete am 29. September den IMBA – Europameisterschaftslauf für Solomotorräder bis 500 ccm. Als Beiprogramm internationale Seitenwagenklasse bis 1000 ccm sowie 125er Solo und Jugendklasse.





1986 wurde die Förderung des Radsports in die Satzung des Vereins aufgenommen. Man veranstaltete BMX – Turniere und ging im Laufe der Jahre auf Mountainbike, ein Volkssport der 90er Jahre über.

1994 trat der Motor – Sport – Club Sailauf dem Veteranen – Fahrzeug Verband bei. In der Abteilung Historischer Rennsport ging ein altbewährtes Team, Herbert Grod / Georg Guski an den Start und Sie gewannen die Meisterschaft 1994 und wurden Zweiter 1995.

1995 dem 35sten Jahr nach der Gründung organisierte der Verein eine Oldtimer Ausstellung mit ca. 60 Fahrzeugen auf den Parkplatz am Jugendzentrum.

Der Radsport wurde dominant. Ernst Rippl wurde 1996 Deutscher Meister und gewann in den 90er Jahren mehrere Bayerische und hessische Meisterschaften in seiner Klasse.

Beim Autosport wurde gleich zwei Mal die Nachwuchsklasse gewonnen, 1998 durch Marco Dörfler / Andreas Hufgard und 1999 durch Thorsten Neuberger / Michael Menke.


2000 40 – Jahre Motor – Sport – Club Sailauf. Auf dem Festplatz in Sailauf fand ein Oldtimer –Treffen mit Spessart Ausfahrt sowie Ausstellung von historischen landwirtschaftlichen Geräten. Der Oldtimer Sport wird auch in den nächsten Jahren eine tragende Säule des Vereins darstellen.

In den folgenden Jahren wurden „ Oldtimerrallys“ und „ Buldogtreffen“ durchgeführt, die immer mehr Zuspruch fanden und biss 2010 ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender sind.

Text: Herbert Grod

Allgemein